Ein Tag in der Hecke

Einen ganz besonderen Schultag durften unsere beiden zweiten Klassen erleben. Es ging „ab in die Hecke“ nach Waldbuch. Bei Bilderbuchherbstwetter verbrachten die Kinder mit ihren Lehrerinnen einen wunderschönen und erlebnisreichen Vormittag auf den Wiesen und Feldern der Familie Fleischmann. Spielerisch konnten die Schüler ihr Vorwissen vertiefen und die Begeisterung für die Natur war schnell geweckt, als verschiedenen Schätze in den Heckensträuchern aufgespürt werden durften. Ehepaar Fleischmann hatte sich verschiedene Stationen ausgedacht und dabei die wichtigsten Informationen in kindgerechter Weise geschickt verpackt. Wer wohnt denn eigentlich alles in einer Hecke? Wie lang oder breit ist eine Hecke? Was wächst in der Hecke? Sind Heckenfrüchte essbar? Wie pflanzt man einen Baum? Natürlich durfte alles ausprobiert werden. Es war eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder die einzelnen Aufgaben in kleinen Gruppen ausführten. Zur Stärkung gab es ein Brot mit selbstgemachter Hagebuttenmarmelade – Heckenfrüchte können ja so lecker schmecken! Ein absolutes Highlight war die Hin- und Rückfahrt vom Parkplatz bis zur Wiese auf dem Hänger des Traktors. Ein großes Dankeschön an Martin und Gunhild Fleischmann für diesen wunderschönen Tag – das Thema „Hecke“ durfte mit allen Sinnen erlebt werden.

IMG 7105

IMG 7120

 IMG 7129

Gesund und satt in die Herbstferien

Den Startschuss für unser erstes gemeinsames Pausenfrühstück vor den Herbstferien gaben die Kinder der 4. Klasse. Im ganzen Schulhaus roch es in kürzester Zeit verführerisch nach allerlei Köstlichkeiten. Es war nicht zu übersehen, dass „Halloween“ vor der Tür stand. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Schmidt- Müller hatten sich die Kinder viele schaurige Leckereien ausgedacht, die alle auf dem reichhaltigen Buffet in der Pausenhalle ihren Platz fanden. Fleißige Eltern hatten diesmal bereits im Vorfeld unterschiedlichste Speisen vorbereitet, die liebevoll auf verschiedenen Platten angerichtet waren. Neben Hexenfingern aus Teig, Muffins mit Spinnennetzen verziert, Monstereieraugen oder speziellen Halloweengetränken, gab es auch selbstgebackene Pizza, kunstvoll belegte Brote, reichhaltige Gemüseplatten oder frischen Obstsalat.

In der verlängerten Pause fanden die gruseligen Leckereien schnell reißenden Absatz. Vollbeladene Teller und strahlende Gesichter sprachen mehr als tausend Dankesworte. Gesundes kann doch so köstlich sein!

IMG 7928   IMG 7929

 

IMG 7930   IMG 7931

 

IMG 7933

 

IMG 7940     IMG 7934

Wo man musiziert, da lass dich nieder….

Zu Beginn des neuen Schuljahres zeigten die Schüler unserer Bläserklasse allen Kindern in der Pausenhalle stolz, was sie im vergangenen Jahr gelernt hatten. Herr Krauß hatte im Vorfeld zwei kleine Musikstücke mit den Kindern einstudiert, die sie zum Besten geben durften. Natürlich stellten sie dann auch ihr Instrument vor und beantworteten fachkundig alle Fragen ihrer Mitschüler. Wer nun Lust bekommen hatte, ein Instrument zu erlernen und noch einmal „Bläserluft“ schnuppern wollte, erhielt am 16. Oktober Gelegenheit hierzu. Beim „Instrumentenkarussell“ durften Blech- sowie Holzblasinstrumente unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden. Wir bedanken uns hier herzlich bei Frau Schubert vom Musikhaus Geiger für die Beratung und Bereitstellung der Instrumente. Jetzt freuen wir uns auf unsere neuen Musiker und Musikerinnen, die nun bald ihr neues Instrument in Händen halten können.

IMG 7893

 

IMG 7896

Juniorhelfer ausgebildet!

Dass „Hilfe leisten“ eine von jedem erlernbare Selbstverständlichkeit darstellen kann, erfuhren unsere Viertklässler im Rahmen der Ausbildung zum Juniorhelfer in der Grundschule.  Benno Ruhs vom BRK führte dieses Programm in der 4. Klasse durch.  Praxisnah erfuhren die Kinder viel über das Versorgen von kleinen und größeren Wunden, übten in Gruppen das fachgerechte Anlegen von verschiedenen Verbänden, erprobten die stabile Seitenlage oder wie man einen Notruf richtig absetzt. Das erlernte Wissen konnten die Viertklässler dann in einem Quiz unter Beweis stellen. Benno Ruhs freute sich gemeinsam mit der Klassenlehrerin Kerstin Schmidt-Müller, jedem der frischgebackenen Juniorhelfer am Ende der absolvierten Ausbildung eine Bescheinigung aushändigen zu können.

Der „Juniorhelfer“ des Bayerischen Jugendrotkreuzes unterstützt seit vielen Jahren Schulen bei der Vermittlung von sozialen Kompetenzen und grundlegendem Wissen im Bereich der Ersten Hilfe. Das Programm richtet sich nach den Vorgaben des neuen LehrplanPLUS Grundschule und leistet einen konkreten Beitrag zur Sicherheitserziehung und Unfallverhütung.

Auch Rektorin Ulrike Schmidt zeigte sich stolz über das Engagement der Viertklässler  und freute sich, dass die ausgebildeten Juniorhelfer nun in Teams für die Erste Hilfe im Schulalltag eingesetzt werden können.

IMG 4419    IMG 4422

IMG 4425   IMG 4427

 

 

 

Bunt sind schon die Wälder

Die gesamte Grundschule nutzte das wunderschöne Herbstwetter der letzten Septembertage, um gemeinsam zu wandern.

Für die Jüngsten ging es auf zum Spielplatz nach Zeyern. Auf dem Weg dorthin gab es viel zu entdecken: Spinnennetze, in denen sich der Morgentau verfangen hatte, Pilze, Beeren, verlassene Tierbehausungen und sogar Krebse im Bach. Die Großen wanderten nach Kronach in die LGS. Nach einer längeren Pause auf dem Spielplatz, konnte der Rückweg wieder bei herrlichstem Sonnenschein angetreten werden. Dass sich ein Ausflug in unsere herrliche heimische Natur immer lohnt, zeigten die strahlenden Gesichter der Kinder.

34eacf7a 068a 4726 a821 9cc9f7da3b33

 

bc01a91d 7b87 4e87 a7b4 8c15a3e547ff

Unterkategorien