Skipping Hearts – eine Herzvorsorge, die Schulkindern Spaß macht!

Im Dezember durften unsere Viertklässler am kostenlosen Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung teilnehmen. Ziel dieses Projektes ist es, Kinder zu motivieren, sich mehr zu bewegen. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken. Dass die Schüler nicht lange gebeten werden mussten, sich freiwillig zwei Stunden lang zu bewegen, lag sicher nicht nur an den motivierenden Übungen, sondern auch an der herzlichen und überzeugenden Art ihrer Trainerin Frau Pülz. Sie verstand es, allen Kindern zwei Stunden lang das Seilspringen in immer neuen Variationen schmackhaft zu machen. Nicht wenige der Kinder entdeckten voller Erstaunen, dass sie wahre Künstler am Seil geworden sind. Die Erfolgserlebnisse beim Springen erhöhten die Freude an der Bewegung und am Ende des Workshops führten die Viertklässler allen Kinder aus der Schule eine kleine Choreografie vor. Nach dieser perfekt einstudierten Vorführung durften sich alle Grundschüler am Seilspringen erproben. Die  stolzen Viertklässler gaben ihren Mitschülern natürlich gerne Tipps beim Ausprobieren. Das Projekt erfreute sich an unserer Schule großer Beliebtheit und wir hoffen, dass es auch im nächsten Schuljahr wieder stattfinden kann. Ein herzliches Dankeschön an die Deutsche Herzstiftung!

Skipping Hearts 14

Skipping Hearts 11

 

Montagmorgen im Advent – wir stimmen uns auf Weihnachten ein

Bereits am Morgen erschallen fröhliche Weihnachtslieder über den Pausenhof, das Schulhaus erstrahlt schon von Weitem sichtbar in festlichem Glanz und in den Klassenzimmern darf jeden Tag ein Türchen geöffnet werden. Der besondere Zauber von Weihnachten ist aller Orten spürbar. Jeden Montagmorgen im Advent sorgten auch die einzelnen Klassen mit stimmungsvollen Instrumentalbeiträgen, nachdenklichen Erzählspielstücken, schmissigen Tanzeinlagen oder feierlichen Lichtertänzen für vorweihnachtliche Stimmung. Alle Kinder versammelten sich unter dem festlich geschmückten Tannenbaum in der Pausenhalle und staunten über die gekonnt einstudierten Beiträge ihrer Mitschüler. Der eigentliche Sinn des Weihnachtsfestes – Freude bereiten, Zeit schenken – war ganz deutlich spürbar. So eingestimmt freuten sich alle schon auf die Lichterandacht in der letzten Schulwoche.

Montagmorgen im Advent 5     Montagmorgen im Advent 16

 

Montagmorgen im Advent 41      Montagmorgen im Advent 53

 

Montagmorgen im Advent 39

 

 

 

 

Umweltschule in Europa / Erlebnispädagogik

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder zur „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ausgezeichnet wurden. Mit dieser Auszeichnung soll ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt werden, der unsere Schule im Rahmen der Schulentwicklung unter anderem auch im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung weiter voranbringt. Jedes Schuljahr werden fünf Themenschwerpunkte vorgegeben, aus denen das Lehrerkollegium jeweils zwei auswählt. In diesem Schuljahr haben wir als ein wichtiges Handlungsfeld 1 „Maßnahmen zum Klimaschutz/ zur Klimaanpassung – ökologische und soziale Verantwortung“ ausgesucht.   

Im Rahmen einer Lehrerfortbildung am Buß- und Bettag beschäftigten sich die Lehrkräfte der GS Rodachtal im Vorfeld bereits mit dem Thema „Der Klimawandel und seine Folgen“. Gemeinsam mit den Lehrerkollegien aus Nordhalben und Ludwigsstadt verbrachten sie einen erlebnisreichen Tag im Jugendwaldheim in Lauenstein. Nach einem theoretischen Teil ging es in die Praxis. Frau Schwarzmeier vom Jugendwaldheim Lauenstein hatte sich mehrere Stationen ausgedacht, anhand derer der Klimawandel eindrucksvoll „erlebbar“ wurde. Die gezeigten Praxisideen können sehr gut mit den Grundschulkindern umgesetzt und ausprobiert werden. Familie Schwarzmeier führt das Jugendwaldheim nun schon einige Jahre sehr engagiert und bietet neben mehrtägigen Schullandheimaufenthalten auch kostenlose Tagesseminare für Schulen an. Die Lehrkräfte bedankten sich bei Frau Schwarzmeier und freuten sich über die ausgesprochene Einladung, jederzeit auch vor Ort mit ihren Schülern auf dieses umfassende Angebot zurückgreifen zu dürfen.

Umweltschule Erlebnistag

      Zuwachs in unserer Bläserklasse

 

Zu Beginn des neuen Schuljahres konnten acht neue Schüler für unsere Bläserklasse gewonnen werden. Die Freude war riesengroß, als Frau Schubert vom Musikhaus Geiger die nagelneuen Instrumente auspackte und an die Schüler verteilte. Neugierig und stolz wurden Trompeten, Querflöten und Klarinetten in Empfang genommen. Nicht weniger stolz war Rektorin Ulrike Schmidt auf ihre Bläserklasse und sie wünschte den SchülerInnen viel Freude mit ihrem neuen Instrument sowie Durchhaltevermögen und Fleiß beim Üben. 

Zuwachs Blaserklasse

Lesen ist wie Reisen in eine andere Welt –

Leseprojektwoche und bundesweiter Vorlesetag

Wie können wir unsere Kinder für LESEN begeistern, ihre LeseFREUDE wecken und ganz nebenbei auch noch ihre Lesefertigkeiten steigern – wichtige Ziele, die uns an der Schule sehr am Herzen liegen. Den bundesweiten Vorlesetag, der seit einigen Jahren immer am dritten Freitag im November stattfindet, nahmen wir zum Anlass eine Leseprojektwoche durchzuführen, deren Abschluss eben dieser Vorlesetag bildete. In der Woche vom 13. bis 17. November war der Fokus ganz auf „Vorlesen“ gerichtet. Die Kinder brachten ihre Lieblingsbücher mit, Dritt- und Viertklässler lasen den Kleinen ein Märchen mit verteilten Rollen vor, es gab eine wunderschöne Buchausstellung, die Großen erlebten eine Lesenacht und unsere Schulbücherei öffnete nach einigen Umstellungsmaßnahmen wieder ihre Pforten. Es konnte also nach Lust und Laune geschmökert, gelauscht und vorgelesen werden. Am Ende der Woche durften wir dann „prominente“ Vorleser wie unseren Bürgermeister Norbert Gräbner, die Geschäftsstellenleiterin Katja Wich, Pfarrer Andreas Krauter, Elternbeiratsvorsitzende Ulrike Saal sowie unsere ehemalige Rektorin Annegret Hümmrich, Ulrike Krieg aus der Mittagsbetreuung, unsere beiden Bufdis,  ehemalige Lehrkräfte und einige Muttis begrüßen, die in kleineren Gruppen aus ihrem Lieblingskinderbuch vorlasen. Die Kinder lauschten aufmerksam und begeistert den spannenden und auch lustigen Abenteuern von Räuber Hotzenplotz oder Petronella Apfelmus, freuten sich mit den Kindern aus Bullerbü, erkundeten mit Fingerpüppchen die Insel der 1000 Gefahren oder fieberten in einem Thriller mit einem gefährlichen Gangster mit. Schallendes Gelächter konnte man bei den Abenteuern der Gangster Oma hören. Sogar für die Kleinsten war das konzentrierte Zuhören beinahe kein Problem und alle Kinder wünschten sich, dass es bald wieder so einen interessanten Lesevormittag geben sollte. Am Ende bedankte sich Rektorin Ulrike Schmidt von Herzen bei allen VorleserInnen und besonders auch bei Beate Franz für das Vorbereiten und Zusammenstellen der Buchausstellung sowie die umfassende Planung und Organisation des Vorlesetages. Als Dankeschön lud das Kollegium alle Vorleser zu Kaffee und selbstgebackenen Leckereien ins Lehrerzimmer ein.

Jetzt freuen wir uns auf die gemeinsame Vorlesezeit im Advent und wer weiß, vielleicht hat ja wieder der eine oder andere Lesepate Zeit für einen kleinen Abstecher zu uns in die Schule zu kommen.

IMG 8016

IMG 8064

IMG 8093

Unterkategorien